hazi: (iloveyou)
hazi ([personal profile] hazi) wrote2011-12-27 09:50 pm

dienstag

das hier geht an alle hinterbliebenen, an alle über den tod hinaus liebenden:

an jene, die am leben geblieben sind, um trauer zu tragen.
so wahr wir verschieden sind, ich möchte euch sagen, dass ich weiß, wie ihr euch fühlt.
da wird der boden unter einem einfach weggespült,
wenn etwas großes wie der tod sich durch das leben wühlt.
und dennoch dauert es tage, bis man irgendwas fühlt,
bis man verletzt am boden liegt.

was soll dich jetzt noch berühren?
du hast verloren was du liebst.
und diese leere lässt dich spüren, dass du lebst. wie grotesk.
wie verzerrt sich liebe in schmerz, zerfetzt dich und bricht dir das herz.

und du zitterst und frierst und dir ist kühl von innen.
und du kriegst das gefühl, nie wieder lieben zu können.
auf diese ohnmacht folgt wut, die kaum grenzen kennt, das ist die liebe die in deinem herzen brennt.
und obwohl du sie kennst, die zeit und ihre regeln, steht das dem leid im moment nicht entgegen.
also lässt du es zu und es dringt in dich ein. du wehrst dich nichtmehr, du lässt es herein.

und dann begreifst du, wenn du daran nicht zerbrichst, dann reifst du.
und dann entdeckst du, wenn du das überstehst, dann wächst du.

an alle hinterbliebenen, an alle über den tod hinaus liebenden:

damit ihr mit den schmerzen nicht allein seid, mein beileid, aus tiefstem herzen mein beileid.
und bis ihr von den schmerzen befreit seid, aus tiefstem herzen, mein beileid.

an jene, die am leben geblieben sind, um trauer zu tragen.
so wahr wir verschieden sind, ich möchte euch sagen, keine schmerzen dieser welt können von dauer sein.
und keiner ist mit seiner trauer hier allein.